AARON MAX. TENGLER

METALLBLASINSTRUMENTENMACHER- MEISTER

 - Inh. Tengler Blasinstrumente / Stuttgart

 

- Vorstand der Musikinstrumentenmacher-Innung  

   Baden- Württemberg

- Meisterprüfungsausschuss der HWK Reutlingen

- Gesellenprüfungsausschuss der HWK Stuttgart

- Prüfungsausschuss Bundes- Leistungswettbewerb

   der Handwerksjugend

- Mitglied der Fachgruppe Blasinstrumente

   der Bundes-Innung Musikinstrumentenbau

wie alles begann...

Geboren wurde ich im Jahr 1984 in Stuttgart.

Ich hatte das Glück, neben der Werkstatt meines Opas aufwachsen zu können. Sobald hier die Handwerker hier Feierabend machten, wurde die Werkstatt von meinen Geschwistern und mir in Beschlag genommen. So lernte ich schon früh den Umgang mit verschiedenen Werkstoffen und Maschinen.

Meine Eltern förderten diese handwerklich künstlerische Fähigkeit nach Kräften. Der Besuch der "Freie Waldorfschule" in Stuttgart war hierfür maßgeblich. Hier machte ich auch erste musikalische Erfahrungen mit Blockflöte, Leier und sang bis zu meinem Stimmbruch bei den „Stuttgarter Hymnus Chorknaben“.

 

Meine Begeisterung für die Blasinstrumente wurde im Musikverein geweckt. Nach der musikalischen Ausbildung auf Kornett und Trompete, entschied ich mich dafür auch dem Flügelhorn, einen Platz in meinem musikalischen Leben einzuräumen.

Die künstlerisch, handwerklich Bildung zeigte mir, dass es mehr als Lernen und Stillsitzen gibt. Nach verschiedenen Praktika war klar, dass es für mich nur einen Beruf gibt der Musik, Handwerk und Kunst kombiniert.

Der Beschluss stand fest: Ich will Metallblasinstrumenten-Macher werden. So schloss im Jahr 2003 die Schule ab und freute mich auf die Ausbildungszeit.

Doch halt! Der Dienst für die gute Sache stand ja auch noch an. So verbrachte ich meinen Wehrdienst bei den Gebirgsjägern in Füssen. Eine prägende Zeit inmitten einer imposanten Bergkulisse.

Jetzt endlich konnte ich 2004 mit der Ausbildung zum Metallblasinstrumenten-Macher beginnen. Ich hatte das enorme Glück meine Lehrjahre in Mainz bei der Weltfirma "Gebr. Alexander" verbringen zu dürfen. Die Fertigung in einer Manufaktur mit dem Hintergrund einer Jahrhunderte langen Tradition sind für mich bis heute Maßstab meiner täglichen Arbeit.

Im Jahr 2007 war Zeit für die Abschlussprüfung. Dank meiner soliden Ausbildung beendete ich meine Lehrjahre mit den Auszeichnungen „Kammersieger der Handwerkskammer Rhein-Hessen“, „Landessieger“ in Rheinland-Pfalz und war Preisträger beim Bundesleistungswettbewerb der Handwerksjugend.

Es war Zeit, für mich weiter zu ziehen. Nach dem ich mir verschiedene Firmen anschaute, fand ich, was ich suchte. Ein absoluter Kontrast zur Serienfertigung in Mainz sollte es werden.

​Ich wurde in Mannheim fündig. "Thorsten Mittag" mit seinem "Mannheimer-Brass- Atelier" fertigt Trompeten und Posaunen in Barock- und Renaissancebauweise in absoluter spitzen Qualität. Jedes Instrument wird dem Musiker auf den Leib geschneidert. Hier taten sich völlig neue Möglichkeiten für mich auf. Der ganz enge Kundenkontakt, einen unheimliche Produktionstiefe mit eigener Schallstückfertigung und Posaunenzugproduktion, sowie die enormen künstlerischen und handwerklichen Fähigkeiten sind für mich bis heute höchstes Ziel und täglicher Ansporn.

Zeitgleich besuchte ich diverse CNC-Dreh.- und Fräskurse um mich mit neusten Fertigungsverfahren vertraut zu machen.

Im Jahr 2008 machte ich die Prüfung zum zertifizierten "Holzblasinstrumenten-Reparateur" bei der Firma Schreiber/ Keilwerth in Markneukirchen.

​Nach Jahren des täglichen Lernens war es Zeit für den nächsten Schritt. Im Jahr 2009 schrieb ich mich an der "Fachhochschule für Musikinstrumentenbau" ein und besuchte den Meisterkurs in der legendären Instrumentenbaustadt Markneukirchen. Hier, im Epizentrum des Musikinstrumentenbaus, gab es allerhand für mich zu entdecken und zu lernen. Hier absolvierte ich die fachlichen Teile der Handwerksmeisterprüfung.

Parallel dazu besuchte ich den Kurs "Wirtschaft und Recht" an der "Technischen Fachschule" in Stuttgart, sowie die den Kurs "Pädagogik" der IHK-Stuttgart.

​Schon ein Jahr später war ich endlich Meister im Metallblasinstrumentenmacher-Handwerk.

​Mit meiner bereits 2009 in Stuttgart gegründeten "Fachwerkstatt für Blasinstrumente" zog ich nach Waiblingen um und gründete gemeinsam mit E. Pflüger das "Zentrum für Blasinstrumente".

Chemische Reinigungen, Ausbeularbeiten, technisch und optische Generalüberholungen, Restaurationen sowie Vermietung und Verkauf von neuen und gebrauchten Blasinstrumenten wurde mein täglich Brot.

Schnell wurden viele Musiker auf mich und mein Handwerk aufmerksam. Erste Anpassungen und komplizierte Umbauten folgten. Es war an der Zeit meiner Passion zu folgen. Gemeinsam mit meinen Kunden entwickelte ich verschiedene Trompeten und Flügelhörner.

Meine kleine Werkstatt war an der Kapazitätsgrenze angelangt. Inmitten der Stuttgarter Weinberge fand ich eine neue Heimat. 2017 eröffnete ich meine neuen Werkstatt- und Verkaufsräume in der Uhlbacher Str. 44 im schönen Stuttgart- Obertürkheim. Hier führe ich ein ausgewähltes Sortiment an neuen und gebrauchten Holz- und Metalbblasinstrumenten und Zubehör. Neben der Vermietung Reparatur und Restauration von Blasinstrumenten, Baue ich hier Trompeten und Flügelhörner in diversen Materialien und Bauarten.

Seit meiner Jugend ist mein Ziel individuelle handwerkliche Arbeit auf eine künstlerische Ebene zu bringen. Tradition, Perfektion und Hingabe sind für mich die Schlüssel zum Meisterstück. Respekt, Wertschätzung und Vertrauen die Basis einer guten Beziehung zu Kunden und Händlern.

Ich freue mich Sie, in meiner Wirkungsstätte, zu begrüßen. Erleben Sie hautnah wie Blasinstrumente gebaut, repariert und restauriert werden, dazu lade ich Sie herzlich ein.

 

 

Ihr me. Aaron Max. Tengler 

Ein Musikinstrument ist für mich etwas ganz besonderes.

Ohne Sie ist es nur eine leere Hülle

TENGLER  BLASINSTRUMNETE

0711 / 16 12 94 44

UHLBACHER STRAßE 44   

INFO@TENGLER-BLECH.DE 

70329 STUTTGART

WWW.TENGLER-BLECHE.DE